Dienstag, 26. April 2011

Osterfrage X - Dienstag

Was erlebst du, wenn du dich dem Licht zuwendest?

Kommentare:

  1. Ihr Lieben, die ihr hier schreibt, ich möchte euch allen (auch wenn es nachträglich erscheint) ein wunderbares glückliches Osterfest wünschen ! Ich war in diesen Tagen so mit dem LEBEN beschäftigt, dass ich eigentlich nicht zum NAchdenken und Schreiben gekommen bin. Das Licht war mir in allem so sinnfällig, dass ich mich randvoll mit Wärme fühle. Licht und WÄRME. Auch wenn das heute abend schon wieder verfolgen sein kann - JETZT ist es doch da. Licht und JETZT.
    PS: Ich freu mich, dass du wieder dabist, SST !
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    ja ich hab mich auch gefreut, dass du schreibst!

    Nach Weihnachten
    sanfter Wille...
    Schweigen...
    ohne Kommentare...
    keine Fragen...

    Erinnerung:
    als ich mit dreizehn Jahren mir ein letztes Mal eine Puppe gewünscht hatte:

    Keine Puppe.
    Welch Enttäuschung.
    Auch über meine Gewissheit.

    Dann, als die Enttäuschung schon längst den ganzen Körper eingenommen hatte,
    das verlegen-bedauerlich- überlegene- liebevolle Lächeln der Mutter, die mir ihre kalt-feuchte Hand in einer Umarmung aufzwang, um mein Gesicht zur in der Ecke zwischen Sofa und Sessel hockenden Puppe zu drehen.

    Ich habe nie wirklich mit ihr gespielt.


    Ich war im Fluss.
    Der brach ab.
    Da brauchte es neue Strömung.

    Gebirgsbäche.
    Klar. Frisch. Erquickend.

    Warst Du schon mal Ostern in den Bergen?

    Licht, auch auf glitzernen Steinen.Frisch, aus dem Bach.Silbrig glänzend.Tropfen voller Licht.Wärmende Sonne. Fröstlend kalter Wind.Strahlendes Blau und beißendes Grün.Ohren voller Wasserrauschen.Stiller Wildvogelschrei.Wärmepulsierender Körper, taubschmerzende Finger.

    SST

    AntwortenLöschen
  3. Ich spüre die Wärme des Lichts. Den Goldregen. Aber ich sehe nichts. Das Licht ist zu hell.

    Was ich erlebe ist Hoffnung. Darauf, dass das Licht bleibt. Und die Finsternis bezwingt. Obwohl ich weiß, dass das nicht zu denken ist, ist es doch meine Hoffnung, meine Zuversicht. Die einzige Möglichkeit, es auszuhalten.

    Licht ist Wärme. Und die brauchen wir Menschen. Und Wärme bringt Nähe.

    Ch.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe SST, in welchen Bergen warst du schon einmal zu Ostern? Und was ist mit dir nach Weihnachten gewesen, was ist da für dich auf einmal stille gewesen? Oder interpretiere ich das falsch?
    Liebe Grüße an dich
    Anna

    AntwortenLöschen