Samstag, 1. Januar 2011

Weihnachtsfrage IX

Was ist bei dir im Kommen, was nimmst du dir vor – und warum?

Kommentare:

  1. Weihnachtsfrage IX:

    Erinnerung an den Kern. Wahrnehmen dessen. Wirken, wirksam sein. Zum Heil-Werden, Heil-Sein.
    Unbeirrbar. Unerschütterlich. Unüberwindlich.

    "Ein flätiges Geziefer sein." :)
    SST

    AntwortenLöschen
  2. Gute Fragen - ich möchte gerne zur Sprache kommen, mich ausdrücken, und ich möchte eine gute Lehrerin werden. Es ist spannend-wohin mein Weg mich wohl noch führt. Elfriede

    AntwortenLöschen
  3. Was im Kommen ist, weiß ich nicht so genau. Aber ich nehme mir vor, aufmerksam auf das zu lauschen, was im Kommen ist - denn ich habe es gerne, wenn etwas kommt.

    A.

    AntwortenLöschen
  4. wolfkollmann@libero.it4. Januar 2011 um 16:18

    Etwas ist zurück zulassen, etwas ist zu verwandeln, etwas ist nicht mehr das, was es war, etwas ist voraus, etwas ist zurück: Ich möchte mich der Zukunft schenken!

    AntwortenLöschen
  5. Verheißung: "Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen in finstern Lande, scheint es hell."
    (Jesaja 9:2)
    Wenn ich über meine Antwort auf diese Frage dachte hörte ich zufällig auf die Musik von Händel die diesen Text zum Ausdruck bringt. Ein Geschenk vom Himmel vielleicht?

    AntwortenLöschen